Bundesgesetz über den Umweltschutz (USG – neuer Art. 32d bis)
Seit dem 1. Juli 2014 setzt die Übertragung oder die Zerstückelung eines im Kataster der belasteten Standorte eingetragenen Grundstücks nunmehr eine Bewilligung voraus. Hierzu sollte das kantonale Geoportal eingesehen werden. In den meisten Fällen handelt es sich um eine blosse Formalität und die Bewilligung kann vom Notar bei der zuständigen kantonalen Behörde eingeholt werden.

Demgegenüber werden bei gewissen belasteten Standorten Untersuchungen verlangt, bevor die Bewilligung erteilt wird, was einige Zeit dauern und Kosten verursachen kann. Bei jenen Standorten, für die Untersuchungen, eine Überwachung oder eine Sanierung erforderlich sind, kann eine finanzielle Sicherstellung gefordert werden.

Doppelbesteuerungsabkommen Frankreich-Schweiz
Die Drohung Frankreichs wird umgesetzt: nachem die Eidgenössischen Räte den Entwurf des neuen Doppelbesteuerungsabkommens Frankreich-Schweiz betreffend Erbschaftssteuern abgelehnt haben, hat Frankreich das alte Übereinkommen von 1953 mit Wirkung auf den 31.12.2014 gekündigt.

Gründen Sie ihre AG oder GmbH online
Wenn Sie beabsichtigen, eine Aktiengesellschaft oder Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu gründen, so haben Sie die Möglichkeit, das beigelegte Formular auszufüllen und Ihrem Notar zu schicken. Im darauffolgenden Gespräch werden Sie von einem kompetenten Service für die Realisierung Ihres Projekts profitieren.

 

FaLang translation system by Faboba